HYPER K-STRUMIN MB 5.08© bei Morbus Basedow

HYPER K-STRUMIN MB 5.08© – 100ml – 59,90 €

Morbus Basedow

Homöopathisches Arzneimittel

Zusammensetzung: Juniperus communis , Juglans regia, Crataegus, Trigonella foenum-graecum, Ferrum metallicum, Cuprum metallicum, Capsicum annuum, Hypericum perforatum, Ethanolum

Indikationsgruppe:

Homöopathisches Mittel zur Anregung und Stärkung der körpereigenen Selbstheilungskräfte bei Morbus Basedowsche Krankheit.

HYPER K-STRUMIN MB 5.08© bestellen – Apotheke

Anwendungsgebiete:

Anregung und Stärkung der körpereigenen Selbstheilungskräfte bei Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse – Morbus Basedow (Basedowsche Krankheit oder Graves’ disease) auch mit begleitender Struma und endokriner Orbitopathie (Exophtalmus), so wie bei Unruhe, Reizbarkeit, Schlafprobleme, Erschöpfung, Herzrasen, und Herzrhytmusstörungen

Dosierung, Einnahme und Anwendung:

bei diagnostiziertem Morbus Basedow:

Anfangsstadium:

– 1 mal täglich 25 Tropfen  einnehmen.

Mittleres Stadium:

– 1 mal täglich 30-40 Tropfen  einnehmen.

Fortgeschrittenes Stadium:

– 2 mal täglich 25-30 Tropfen  einnehmen.

Akut: 1 Woche 2 mal täglich 30-50 Tropfen einnehmen.

Vor oder nach der Einnahme 200 ml stilles Wasser trinken.

Hersteller: IRIS Apotheke

Rezepturen: Kasfero Naturmedizin®

Urheberrecht nach §2 des UrhG BRD

Reg. No 8588005951821-1838

Detaillierte Inhaltsangaben können auf Wunsch mit Therapeutennachweis angefordert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bakterien, Helicobacterpylori, Staphylokokken, Clamydien-Infektion, Bettnässen, Bindegewebsschwäche, Biochemische Mineralstoffergänzung, Bitterstoffe, Blähungen, Blasenerkrankungen, Blasenschwäche, Blutbildung, Blutdruck, Blutreinigung, Blutverdünnung, Bronchitis, Bursitis,

Cellulitisbehandlung, Chronisches Müdigkeitssyndrom, Chemotherapie, Verdauungsbeschwerden, Conjunktivitiss, Colitis Ulcerosa, Cortisolmangel, Zysten, Zystitis,

Darmflorasanierung, Depressionen, Dermatosen, Diabetes Typ 1, Diabetes Typ 2, Drüsenentgiftung, Drüsenfunktionsstörungen, Struma, Darmerkrankungen, Drüsenverhärtungen, Durchblutungsmittel, Durchblutungsstörungen, kalte Hände und Füße, Durchblutungsstörungen, cerebrale, Durchblutungsstörungen des Herzens (Herzkranzgefäßverengungen), Durchblutungsstörungen -venöse, Durchschlafstörungen, Dysmenorrhoe,